Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Seite Datenschutz
Ok

AGB


Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen

Es gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen die der Kunde durch:
a) eine verbindliche Bestellung
b) den Abschluss des Kaufvertrages oder
c) durch Erteilung eines Reparaturauftrages anerkennt
Die Geltung abweichender Bedingungen ist ausgeschlossen auch wenn wir Ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

1. LIEFERUNG
Liefer- oder Leistungstermin und –fristen sind nur verbindlich wenn wir dies ausdrücklich schriftlich bestätigen.
Liefer- und Leistungsterminbestätigung erfolgen vorbehaltlich rechtzeitiger Warenankunft.
Falls wir die vereinbarte Lieferzeit aus welchen Gründen auch immer nicht einhalten können,
hat der Käufer eine angemessene Nachlieferfrist beginnend vom Tage der geplanten Lieferung zu gewähren.
Diese beträgt im Normalfall 6 Wochen. Liefern wir bis zum Tag des Ablaufs der angemessenen Nachlieferfrist nicht,
kann der Käufer ohne eigene finanzielle Verluste vom Kauf zurücktreten.
Das betrifft insbesondere die Rückerstattung eventuell geleisteter Anzahlungen bei der verbindlichen Bestellung der Ware.
Sämtliche Sendungen einschließlich Rücksendungen nach Ablauf der angemessenen Nachlieferfrist gehen dabei zu unseren Lasten bzw.
unseres Lieferanten. Ereignisse höherer Gewalt sowie Umstände, die wir nicht zu vertreten haben berechtigen uns,
unter Ausschluß von Schadenersatzansprüchen des Käufers vom Vertrag zurückzutreten.
Einem Versand von Produkten an Käufer steht nichts entgegen, dabei wird von uns Vorkasse bzw.
die Sendung per Nachnahme akzeptiert.
Liegt der Gesamtrechnungsbetrag aus einer Bestellung über einen Wert von 150 Euro übernehmen wir die Kosten des Versands.
Bei Nachlieferungen aus einer Bestellung gehen die Kosten des Versands zu unseren Lasten.
Der Versand erfolgt generell auf Gefahr des Käufers und ist nicht versichert.

2. PREISE UND ZAHLUNG
Wenn nicht anders vereinbart oder ausgezeichnet, sind unsere Preise in Euro und inclusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer ausgedruckt.
Preisänderungen sind jederzeit möglich und werden von uns entsprechend bekannt gemacht. Der § 454 BGB findet keine Anwendung.
Gutscheine sind 1 Jahr nach dem Ausstellungsdatum gültig.

3. UMTAUSCH
Auch wenn wir vom Gesetz her nicht verpflichtet sind, gewähren wir eine Umtauschfrist von 8 Kalendertagen.
Dies gilt allerdings nur bei Vorlage des originalen Kaufbelegs für Ersatzteile und Zubehör und schließt Fahrräder und Helme aus Sicherheitsgründen aus.
Anzahlungen werden ebenfalls nicht zurück erstattet.

4. EIGENTUMSVORBEHALT BEI LIEFERUNGEN
aller Verbindlichkeiten aus dem Vertragsverhältnis unser Eigentum.
Der Käufer ist verpflichtet uns Zugriffe dritter Personen auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren
unverzüglich unter Vorlage oder Übersendung der diesem Sachverhalt entsprechenden Unterlagen bekannt zu geben.

5. EIGENTUMSVORBEHALT BEI REPARATUREN
Der Kunde überträgt uns bereits bei Abgabe seines Eigentums zu einer Reparatur das Miteigentum an der Sache zu einem bestimmten Teil.
Dieser Teil entspricht dem Wert unserer zu erbringenden Leistung im Verhältnis zum Zeitwert seines bei uns gegen
schriftlich erteilten Reparaturauftrages abgegebenen Eigentums.
Wir nehmen diese Übertragung bereits vor der Erbringung unserer Leistung am Eigentum des Kunden an.
Der Kunde verwahrt unser Miteigentum unentgeltlich.
Erst nach der vollständigen Bezahlung unserer erbrachten Leistung erlischt oben genannter Eigentumsvorbehalt.

6. SCHADENERSATZ BEI NICHTERFÜLLUNG
Wir sind berechtigt vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen,
wenn der Käufer die Abnahme auch nach vorheriger nochmaliger Fristsetzung von 6 Geschäftstagen verweigert und die Ware nicht abgenommen hat.
Wir sind berechtigt wegen Nichterfüllung Schadenersatz in Höhe des vom Käufer verursachten Schadens zu verlangen.
Erfahrungsgemäß sind das 10-20% des Gesamtwertes der Sache.
Einen eventuellen höheren Schaden haben wir gegenüber dem Käufer nachzuweisen.
Wir sind berechtigt nach dem Ablauf von 3 Monaten inclusive aller gesetzten Fristen (Aufbewahrung des Kundeneigentum)
die vormals zur Reparatur überlassenen Ware an Interessenten weiterzuverkaufen.

7. RATENZAHLUNGSKÄUFE
Für etwaige Ratenzahlungskäufe gilt das Verbraucherkreditgesetz sowie die AGB`s von s KREDIT.

8. GEWÄHRLEISTUNGS- UND GARANTIEBEDINGUNGEN
Ihr bei uns erworbenes Produkt wurde nach den modernsten Methoden,
der jeweiligen Preis- und Güteklasse entsprechend hergestellt und geprüft.
Für einwandfreies Material und fehlerfreie Fertigung und Montage beläuft sich unsere Gewährleistungsfrist auf 24 Monaten,
gerechnet vom Tag der Übergabe an den Käufer. Eventuell anders lautende Abreden müssen schriftlich auf dem Originalkaufbeleg vermerkt sein.
Ein Anspruch auf eine längere Gewährleistungszeit hat der Kunde nur,
wenn der Hersteller des Produktes dies ausdrücklich in den dem Produkt beiliegenden Garantie-Unterlagen angibt.
Im Rahmen dieser Garantiegewährung werden in der Regel alle Mängel die auf Material- oder Herstellungsfehler zurückzuführen sind,
für den Käufer kostenlos behoben. Voraussetzung ist das diese Mängel sofort nach Feststellung auf geeigneten
Wege gemeldet werden und das Produkt auf kürzesten Weg zur Beseitigung der Mängel im Ladengeschäft in 51545 Waldbröl
Brölstrasse 77 abgegeben wird. Das heißt, Erfüllungsort eines Gewährleistungs- oder Garantieanspruches
ist dabei das Ladengeschäft in 51545 Waldbröl, Brölstrasse 77.
Der Transport geht zu Lasten des Käufers sofern nichts anderes im Voraus vereinbart wurde.
Jeglicher Gewährleistungs- oder Garantieanspruch erlischt bei Eingriffen durch den Käufer oder durch Dritte.
Grundsätzlich stehen einer Gewährleistungs- oder Garantieleistung unsachgemäße Behandlung, Bedienung,
Zweckentfremdung sowie höhere Gewalt, sonstige außere Einflüsse, mangelnde Pflege,
normaler Verschleiß und Alterung entgegen. Wir behalten uns vor,
bei Reklamationen die defekten Teile auszubessern oder durch gleich- oder höherwertige,
auch anderer Hersteller zu ersetzen. Unter bestimmten Vorausetzungen kann das komplette Produkt getauscht werden.
Durch Gewährleistungs- und Garantieleistungen wird die Gewährleistungs- und oder Garantiezeit weder
verlängert noch erneuert es sei denn der Lieferant (Hersteller) tut dies schriftlich kund.
Nur wenn durch dreimalige Nachbesserung oder Umtausch des gesamten Produktes die herstellerseitig vorgesehene
Nutzung des Produktes endgültig nicht zu erreichen sein sollte, kann der Käufer aus Gewährleistung Herabsetzung
(Minderung) des Kaufpreises oder Rückgängigmachung (Wandelung) des Kaufvertrages verlangen.
Etwaige Schadenersatzansprüche auch und insbesondere hinsichtlich Folgeschäden sind,
egal ob bei normalen Gebrauch, auf nachgewiesenen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhend, ausgeschlossen.
Jeder Gewährleistungs- und Garantieanspruch ist ausnahmslos durch Vorlage des Originalkaufvertrages anzumelden, vorzubringen.
Auf gebrauchte Ware beläuft sich die Gewährleistungsfrist auf 12 Monate.
Gebrauchte Fahrräder auf Kommisionsbasis haben weder Garantie noch irgendwelche rechtichen Ansprüche, sondern sind ausschließlich zwischen Käufer und Verkäufer wirksam

9. SCHLUSSBESTIMMUNG
Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Bedingungen oder Teile davon unwirksam sein,
wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.
Eine unwirksame Bestimmung dieser Bedingungen wird durch diejenige wirksame Bestimmung ersetzt,
die der unwirksamen Bestimmung in ihrem wirtschaftlichen Sinn (Ziel) am nächsten kommt.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des UN Kaufrechts (CISG).
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesen Bestimmungen ist 51545 Waldbröl,
sofern der Vertrag mit einem Kaufmann, einer juristischen Person des öffentlichen Rechts oder einem
öffentlich-rechtlichen Sondervermögen abgeschlossen wurde. Das gilt ebenso,
falls der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, oder eine Partei nach Vetragsabschluß ihren
gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der deutschen Zivilprozessordnung verlegt.
In allen übrigen Belangen gilt die gesetzliche Regelung.


Waldbröl, den 17.03.2007